Kategorien
Hildegard von Bingen Zitate

Hildegard von Bingen über den November

Liber Divinorum operum • 1. Teil, 4. Vision

Der elfte Monat neigt sich und baut die Kälte auf. Er zeigt an sich nicht die Freude des Sommers, sondern die Traurigkeit des Winters. Kälte bricht aus ihm über die Erde und lässt sie Schmutz aufwühlen.
Das macht auch der Mensch nach, wenn er sich zusammenkauert, damit ihn die Kälte nicht durchdringt. Daher häuft er auch, wenn er seine Knie in Traurigkeit beugt, in seinem Herzen schmerzliche Gedanken auf, hält sich gleichsam für Schmutz und hat keinen Blick für die Freude. … 

Und da er die Freude der Jugend nicht mehr hat, wird er traurig durch die Schwächung infolge der Trockenheit, in der er abmagert und durch überflüssige Säfte allmählich verfällt. …

Obwohl aber die Seele den Menschen mit ihren Kräften so überwältigt hat, dass er ihretwegen von den Sünden, die er begangen hat, ein wenig ablässt, kann sie ihn dennoch nicht daran hindern, Begier nach dem Sündigen zu haben. Dann stöhnt sie in ihrem Gefäß, dem Fleisch, in dem sie wohnt; denn sie durchdringt den ganzen Leib und bewegt ihn wie Wind, der in ein Haus weht, dessen Wände er zittern lässt und durch dessen Luken oder Fenster er mit seinem Wehen dringt. …

Das Stöhnen der Seele erhebt sich voller Schmerzen, da der Geschmack ihrer geistigen Natur ihr entfremdet wurde; denn wenn sie nicht durch die Gnade des Heiligen Geistes entfacht ist, stimmt sie, wenn auch gegen ihren Willen, dem Menschen zu, seine Werke auszuführen. Weil sie aber gegen ihren Willen wirkt, hat sie große Traurigkeit, wie auch der Leib manchmal Traurigkeit hat, wenn er gemäß der Natur seiner Seele zu handeln gezwungen ist.


Foto: Renate Keim
Ich freue mich, wenn Dir mein Foto gefällt – unter Angabe der Quelle darfst Du es gerne teilen.

Von holundra

Phytotherapie • Hildegard von Bingen • Alchemie • Kunstgeschichte • Tier & Natur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s