Kategorien
Hildegard von Bingen Zitate

Über das Quecksilber

Hildegard von Bingen • Physica 9.9

Die Erde enthält eine bestimmte Feuchtigkeit, aus der heraus Bäume und Kräuter und Gräser und alles, was auf der Erde wächst, grünen.
Diese Feuchtigkeit ist manchmal an bestimmten Orten ähnlich wie Spinngewebe und bringt bestimmte Würmchen hervor, die diesem ähneln und in dieser Feuchtigkeit und in diesem Gespinst liegen, bis sie zur vollen Größe heranwachsen.
Sie geben Schaum ab, und dieser ist äußerst unrein und kocht zu Quecksilber auf.

Von holundra

Phytotherapie • Hildegard von Bingen • Alchemie • Kunstgeschichte • Tier & Natur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s